Zusammenfassung der Fortschritte von MMS Kenya – Januar 2012

  • Sehr erfolgreicher Betreuungsaufenthalt eines Kindes der „Therapeutischen Gemeinschaft Ebenfurth“ in Kisumu und im Make Me Smile Kinderhaus Miwani mit pädagogischer Begleitung von Sonja Radler.
  • Alle Dokumente für die „Make Me Smile Kenya“ NGO Gründung angefertigt und eingereicht und somit die NGO Registrierung abgeschlossen.
  • Kooperation mit HOVIC (Hope for Victoria’s Children) – NGO für Betreuung, Rehabilitation, Bildung und Reintegration von Straßenkindern in Kisumu.
  • Kooperation mit Danube International School (Wien) zur besseren Unterstützung der Waluka Primary School – Reformierung/Optimierung des Managements für das „Waluka Lunch Programme“ für 700 SchülerInnen (Gesponsert von Danube International School), Implementierung von nachhaltigen Anbaumethoden und Projekten.

  • Organisation für Besuch von Herrn Biber (Besitzer Danube International School) mit Familie im MMS Kinderhaus Miwani und in der Waluka Primary School – Schulmaterialien, Kekse und Früchte an ca. 700 Schüler verteilt.

 

  • Besuch bei der Österreichischen Botschaft in Nairobi – Unterstützungsmöglichkeiten besprochen, Visa für Simon Otieno beantragt und erhalten.
  • Besuch bei der Deutschen Botschaft in Nairobi – Unterstützungsmöglichkeiten besprochen, Dokumente vorgelegt um (bürokratische) Existenz und Tätigkeit von MMS C.B.O. zu bestätigen – erfolgreich angenommen.
  • Besuch von Vertreter der De Botschaft im MMS Kinderhaus Miwani zur Bestätigung von (praktischer) Existenz und Tätigkeit von MMS C.B.O. – erfolgreich – Bestätigung der Botschaft schriftlich erhalten und zum Zweck der Vereinsgründung von „MMS Deutschland für Kenya“ weitergeleitet.
  • Besuch bei und Kooperation mit STIPA (Support for Tropical Initiatives in Poverty Alleviation) – u.a. Rehabilitations- und Entwicklungsprojekte für Straßenkinder in Kisumu.
  • Internes Konzept für Projekte von MMS Kenya auf neuem Land erstellt.
  • 2 Architekten getroffen um Pläne und Kosten der Projekte auf neuem Land zu besprechen und deren Häuser und Kinderbetreuungs-Projekte zum Vergleich besichtigt.
  • 3 bedürftige Kinder mit Stipendien und ein Junger Bursche (Vollwaise) mit einer Technischen Ausbildung unterstützt – als erweitertes „Outreach Programme“ von MMS Kenya.

  • Eine junge Mutter (mit körperlicher Behinderung) und ihre neugeborene Tochter wird im „Outreach Programme“ von MMS Kenya durch ein Ernährungs- und medizinisches Versorgungsprogramm unterstützt.

  • Schritte zur steuerlichen Absetzbarkeit von Spenden in Österreich und Deutschland und zum Erlangen des Ö Spendengütesiegels eingeleitet:- Accounting und „Profit and Loss“ 2010 und 2011 für MMS C.B.O. abgeschlossen.- Treffen mit kenianischem Steuerprüfer.

    – Bestätigung der Deutschen Botschaft.

  • Nachhaltige Anbaumethoden im MMS Kinderhaus Miwani erweitert und eine Schaukel für die Kinder gebaut.

  • Besuch bei Miwani Estate School – Unterstützung von MMS Kenya – Schulmaterialien und Keksen an ca. 500 SchülerInnen verteilt und einen Fußball für den Sportunterricht gespendet.

  • Anschaffung von Geburtsurkunde für MMS Mädchen Rosemary und ihre Anmeldung für KCPE (Kenya Certificate of Primary Education) Abschlussprüfung der 8. Klasse.
  • Einkauf von Haushaltsgegenständen und Schuhen etc. für MMS Kinder.
  • In verbleibender Zeit, „Betreuung“ der MMS Kinder – Hausaufgaben machen, spielen, kochen und die Kinder zum Lachen bringen.