Erwachsenenbildung

Als Gegenwirkung zum Analphabetismus in der ländlichen Gegend unserer Projekte haben wir, gemeinsam mit Aphia Plus, verschiedenen Gemeinden, den jeweiligen Dorfältesten, sowie den Kirchen- und Jugendvertretern, ein Erwachsenen Bildungsprogramm aufgestellt. Es formte sich eine Gruppe von 38 Mitgliedern. Diese wird nun regelmäßig unterrichtet. Neben Allgemeinbildung, Lesen und Schreiben werden auch Fähigkeiten zur Herstellung von Gebrauchsgegenständen wie z.B. Körben beigebracht. Gemeinsame Projekte zur wirtschaftlichen Stärkung werden auch umgesetzt. Die Herausforderungen (z.B.: durch das hohe Alter beeinträchtigte Sehfähigkeit oder mangelndes Lernmaterial) lassen die Motivation der eifrigen Gruppe nicht schwinden.