Lukas Akoko

„Bildung ist der Weg in ein besseres Leben“ – Lukas Akoko

Lukas ist mittlerweile schon 21 Jahre alt. Unglaublich wie die Zeit vergeht. Als Kind lebte er mit seinem großen Bruder in einem Waisenhaus in Ngong, etwas südlich von Nairobi, denn die Eltern der Familie verstarben, während Lukas und sein Bruder noch sehr jung waren. Vom Waisenhaus aus hatten sie glücklicherweise die Möglichkeit, die Primary- und Secondary-School zu besuchen. Die beiden waren immer ein Team, und haben einander unterstützt und motiviert, da sie schon als kleine Kinder von ihren Eltern vermittelt bekommen haben, dass gute Ausbildung der einzige Weg zu einem besseren Leben ist und stets Priorität haben muss. Wenn man den jungen Lukas fragte was er sich auf dem Markt in Ngong wünschen würde, bekam man als Antwort kein Spielzeug gezeigt, auch keine Süßigkeiten, sondern ein riesiges Lexikon, auf das er schon seit Monaten ein Auge geworfen hatte. Er wusste ganz genau an welchem Marktstand, unter welchem Bücherhaufen es liegt. Sogar während des Essens im Waisenhaus konnte man Lukas immer dabei beobachten wie er unterm Tisch ein Buch auf den Knien liegen hatte, um stets lernen zu können.
Schnell war klar, dass dieser besondere, kleine Junge viel zu ambitioniert und klug war, als dass sein Ausbildungsweg nach dem regulären Schulabschluss ein Ende finden sollte.
Bereits sein großer Bruder, dem er in diesen Sachen nacheiferte, hatte das Glück nach dem Schulabschluss per Spendenfinanzierung ein Studium beginnen zu können, das er derzeit erfolgreich bestreitet.

Harte Arbeit zahlt sich aus

Lukas hat daher darauf hingearbeitet einen so guten Schulabschluss zu haben, dass er an die kenyanische Regierung einen Antrag auf Co-Finanzierung der Studiengebühren stellen kann. Dieser Antrag wurde angenommen, was für ihn ein ganz großes Erfolgserlebnis war. Mit diesem Stipendium übernimmt der Staat die Hälfte seiner Unigebühren.
Lukas interessiert sich sehr für Technologie, IT Forschung, Computer und Maschinen und entschied daher sich für ein Studium der Informatik und Computertechnologie zu bewerben. Er wurde auf einer Elite-Universität angenommen – der Africa International University in der Nairobi-Vorstadt Karen.

Unterstützen Sie Lukas auf seinem Weg

Pro Studienjahr fallen einerseits natürlich die Studiengebühren an, und andererseits festgelegte Gebühren für Bücher und Lehrunterlagen, sowie für Verpflegung und Unterkunft.
Zum momentanem Zeitpunkt hat Lukas sein erstes Studienjahr erfolgreich hinter sich gebracht. Aber es gibt noch 3 weitere Jahre zu finanzieren.
Wir sind begeistert von jeder Unterstützung, wir danken allen die uns einmalig spontan unterstützen können, sowie wir uns auf alle UnterstützerInnen freuen, für die es auch die kommenden Jahre regelmäßig möglich sein könnte, auszuhelfen.

Spendenkonto:
Make Me Smile Kenya
IBAN: AT26 2011 1829 6886 8701
BIC/SWIFT-Code: GIBAATWWXXX
Verwendungszweck: Lukas Akoko
Ihre Spende ist steuerlich absetzbar. Damit wir die Absetzung für Sie übernehmen können, teilen Sie uns bitte Ihren vollen Namen, Adresse und Geburtsdatum mit.