Kunsthandwerkstatt

Unsere faire Kunsthandwerkstatt gibt jungen Frauen eine Ausbildung mit einer fairen Vergütung in einem wertschätzenden Arbeitsverhältnis. Gemeinsam mit Cindy Walker, die uns im Auftrag der schweizer Organisation COMUNDO unterstützt, schaffen wir Arbeitsplätze und unterstützen mit dem Gewinn des Projekts Sozialprojekte in der Region.

Gut für die Frauen – Gut für die Gemeinschaft

Mit dem Projekt geben wir Frauen die Chance auf eine Ausbildung und eine fair entlohnte Arbeitsstelle. Eine stabile Einkommensquelle gibt den Frauen Sicherheit. Entscheidungen werden gemeinsam getroffen, dies stärkt das Gemeinschaftsgefühl. Regelmäßig diskutieren die Frauen über die Zukunft der Werkstatt. Nachdem alle laufenden Kosten abgezogen sind, muss zudem entschieden werden, was mit dem Gewinn passiert. Dieser wird nämlich in das Dorf der Mitarbeiterinnen investiert. Die Frauen entscheiden selbst, welche Projekte sie in den Bereichen Gesundheit, Frauengleichstellung, Bildung oder Anderem unterstützen wollen.

So profitieren die Frauen neben Lohn und Mitbestimmungsrecht außerdem von den Projekten, die mit ihrer Hilfe umgesetzt werden konnten. Wir erhoffen uns dadurch ein noch besseres Verständnis für die Probleme der Dorfgemeinschaft zu entwickeln.

Ausbildung schafft Chancen

Besonders junge Frauen wollen wir ermutigen eine Ausbildung zu ergreifen. Unsere Werkstatt arbeitet mit dem DREAMS-Projekt zusammen und bildet in regelmäßigen Abständen junge Frauen zu SchneiderInnen aus. Die besten TeilnehmerInnen versuchen wir, nach Möglichkeit, die Chance auf eine komplette Ausbildung inklusive Anstellung zu geben.

Ein Projekt von Dauer

Um Frauen nachhaltig zu unterstützen, ist ein funktionierendes Geschäftsmodell unumgänglich. Zunächst wird uns die Community-Hall in der Gemeinde Angola für unser Projekt zur Verfügung gestellt.In Kürze werden wir ein Gebäude errichten um einen permanenten Arbeitsfluss zu garantieren. Nach der Produktentwicklung und Einführung von Qualitätsstandards werden wir unsere Produkte zunächst an lokalen Märkten testen. Anschließend planen wir auch den Einzelhandel von unseren Produkten zu überzeugen. Parallel dazu werden die Produkte auch in Europa über unseren Online-Shop erhältlich sein. Sobald es soweit ist werden wir Sie natürlich informieren.

Die schweizer Organisation COMUNDO engagiert sich in der personellen Entwicklungszusammenarbeit. Sie entsendet Fachpersonen in die Länder des Südens um mit Partnerorganisationen vor Ort zu arbeiten. COMUNDO leistet uns Unterstützung durch die Finanzierung einer Fachkraft. Cindy ist Schweizerin und schon viele Jahre in der Entwicklungszusammenarbeit tätig. Auf Augenhöhe wird sie ihr großes Wissen zu Qualitätsmanagement und Business-Development einsetzen und so den Frauen dabei helfen, ein funktionierendes Business aufzubauen. Nach drei Jahren wird Cindy die Leitung des Projekts an eine von den Mitarbeiterinnen gewählte Nachfolgerin übergeben.

Hintergrund

Besonders Frauen haben es häufig schwer auf dem Arbeitsmarkt in Kenia. Frauen kümmern sich meist um die Kinder und den Haushalt, was sie daran hindert eine Berufsausbildung abzuschließen. Ausbildungsplätze sind gefragt und rar. Ohne Qualifikation gestaltet sich die Jobsuche sehr schwierig, sodass Viele arbeitssuchend sind oder sich gezwungen sehen schlecht entlohnte, harte Arbeit anzunehmen.

Cindy Walker ist eine schweizer Schneidermeisterin von der Organisation COMUNDO, die das Projekt mit ihren Fachkenntnissen vor Ort begleitet.

Bitte unterstützen Sie uns, bald noch mehr Frauen eine Ausbildung zu ermöglichen

Jede Unterstützung kommt zu 100 Prozent dem Projekt zu Gute. Verwaltungskosten werden durch spezifische Spenden gedeckt. Bitte unterstützen Sie das Projekt und unterstützen Sie uns, Wissen über reproduktive Gesundheit und Frauenrechte zu vermitteln. Ihre Spende ist steuerlich absetzbar!

Ein herzlicher Dank geht an die Organisation COMUNDO

Comundo