Make Me Smile International

Make Me Smile Kenya

Make Me Smile Colombia

  • Deutsch
  • English
  • Thanks for your donation to Make Me Smile Kenya

    First, we need some basic information about you.

    Choose the amount you want to support us with.

    And provide us with your Mail Contact

    Religion und Tradition sind sehr wichtige Themen in Kenia. Jugendlichen ist es nahezu unmöglich offen nach Themen wie Sexualität und Verhütung zu fragen. Dies führt zu einer Wissenslücke, die mit fortschreitendem Alter zu einem großen Problem werden kann. Verhütungsmittel werden als Tabu angesehen – selbst wenn der Wunsch nach diesen besteht, sehen sich die Jugendlichen der Stigmatisierung seitens ihrer Gemeinde ausgeliefert und verwerfen diesen deshalb häufig rasch wieder.

    Ein offenes Ohr und anonymer Zugang zu Verhütungsmitteln

    Unsere Lösung: Versorge die Jugendlichen mit Informationen, beantworte ihre Fragen, sodass Sie eine Grundlage haben, um sich eine eigene Meinung zum Thema Verhütung bilden zu können. Wenn der Wunsch besteht – Gib ihnen die Chance Verhütungsmittel anonym und kostenlos zu beanspruchen.

    In Chiga und Kawese eröffnen wir zwei „Youth Friendly Center“. Diese bieten einen Treffpunkt für Jugendliche – ähnlich wie Jugendzentren und dessen Türen stehen allen Fünf Tage die Woche offen. Eine geschulte MitarbeiterIn kümmert sich liebevoll um die Fragen der Jugendlichen und beschäftigt diese mit lehrreichen Spielen, Informationsmaterialien und vielen anderen Aktivitäten. Eine fest angestellte Krankenschwester ist zudem für die Jugendlichen da, unterstützt diese mit Beratung zu reproduktiver Gesundheit und verabreicht auf Wunsch, kostenlos und anonym Verhütungsmittel. So können Jugendliche über ihr Leben selbst bestimmen und unverfälschte Informationen zu tabuisierten Themen erhalten.

    Helfen Sie uns dieses tolle Projekt zu ermöglichen und investieren Sie in zukünftige Generationen. Jeder Betrag hilft und kann eine große Veränderung bewirken.

    Die angegebenen Kosten beziehen sich auf einen Zeitraum von drei Jahren inklusive Trainings, Anstelleungen, kostenlosen Verhütungsmitteln, etc. Das Projekt ist Teil des Programms Reproduktive Gesundheit und Geschlechtergleichstellung.

    Der OEZA-Kofinanzierungsanteil beträgt 36,53 Prozent.

    23158427_1726707004028938_790865283_o

    23224455_1726706844028954_1314007515_o

    Bleib auf dem Laufenden und melde Dich für unseren Newsletter an!