Make Me Smile International

Make Me Smile Kenya

Make Me Smile Colombia

  • Deutsch
  • English
  • Thanks for your donation to Make Me Smile Kenya

    First, we need some basic information about you.

    Choose the amount you want to support us with.

    And provide us with your Mail Contact

    Mollyn ist ein 20-jähriges Mädchen und lebte bis zu ihrem 16. Lebensjahr mit ihrem allein-erziehenden Vater zusammen. Während ihr Vater für eine Mahlzeit sorgte, kümmerte sie sich um den Haushalt. Das ist allerdings leichter gesagt als getan, denn Mollyn kann aufgrund ihrer gelähmten Beinen nicht gehen.
    Vor zweieinhalb Jahren kam Mollyns Sohn Clinton zur Welt. Er hatte von Geburt an sehr dünne und schwache Beine und konnte bis vor einem Jahr noch nicht stehen. Von seinem Vater haben die beiden nie Unterstützung erhalten. Dieser ist uns unbekannt.
    Nachdem Mollyns Vater starb, zogen sie, Clinton und ihr Bruder zu Cladis, ihrer Schwägerin. Cladis Mann litt an Krebs und seit seinem Tod passt Cladis alleine auf ihre vier Jahre alte Tochter, ihren 2 Jahre alten Sohn Mollyn, Clinton, ihren 17-jährigen Schwager und Sharon (eines unserer Mädchen aus dem Miwani-Kinderhaus) auf. Kurz gesagt, Cladis hat mit ihren 27 Jahren einen siebenköpfigen Haushalt zu erhalten. Um dies zu bewältigen, arbeitet sie bei der Zuckerfabrik in Miwani als Wächterin und verkauft Gemüse. Ihr Einkommen ist sehr gering und reicht bei Weitem nicht aus um sieben Menschen zu versorgen.
    Make Me Smile half Mollyn, Cladis und Co bereits mit Essen und Bettzeug. Außerdem erhält Clinton Physiotherapie und hat jetzt auch die Möglichkeit zu Hause mit einer Krabbelstube zu üben. Erst kürzlich bekamen wir den Bericht, dass Clinton schon gehen kann! Der kleine Bub geht sogar mittlerweile in den Kindergarten. Zur selben Zeit hat Make Me Smile für Mollyn einen Fahrrad-Rollstuhl besorgt, womit sie nun ohne Hilfe zum Markt fährt und für Cladis den Einkauf übernimmt. Mollyn hat sogar ein „Fahrrad-Rollstuhl-Training“ begonnen.
    Mollyn zu helfen bringt Hoffnung und Kraft in die gesamte Familie. Mollyn hegt nun den Wunsch einer Schneider-Ausbildung. Helfen Sie uns Mollyn bei ihrer Unabhängigkeit zu unterstützen!