Make Me Smile International

Make Me Smile Kenya

Make Me Smile Colombia

  • Deutsch
  • English
  • Thanks for your donation to Make Me Smile Kenya

    First, we need some basic information about you.

    Choose the amount you want to support us with.

    And provide us with your Mail Contact

    Die zu unserem Kinder- und Jugendfürsorgemodell dazugehörigen Childrenclubs dienen zur mobilen Erweiterung des Safe Parks und setzen sich in Schulen gegen Stigmatisierung und Diskriminierung ein. Wir wollen Kinder und Jugendliche, sowie deren ErzieherInnen erreichen, Trauma-Symptome verringern und den Kindern durch dieses therapeutische Umfeld in ihrem emotionalen sowie sozialen Verhalten zur Seite stehen. Die Kinder werden ermutigt sich zu öffnen, Herausforderungen zu teilen, mit anderen zu interagieren und von ihnen zu lernen, ihre Talente herauszufinden sowie ihre Rechte als Kind kennen zu lernen. Childrenclubs finden jedes Wochenende statt. Insgesamt können bei einem wöchentlichen Childrenclub rund 250 Kinder teilnehmen. Mit Hilfe des Entwicklungshilfeklubs richten wir einmal im Monat einen „Grand Childrenclub“ mit rund 500 Kindern aus. Ziel ist es, dass die Gruppen später von älteren Jugendlichen geleitet werden.
    Folgende Aktivitäten werden angeboten:  organisierte Sportaktivitäten und Spiele, kulturelle Aktivitäten und Übungen, traditionelle Spiele, Unterstützung bei den Hausübungen, eine mobile Bibliothek, Jugendgruppen, Aufklärung und Beratung in Drogenmissbrauch und HIV /AIDS Prävention, diverse therapeutische (Nach-) Behandlungen sowie Erlernen von Anbaumethoden in ökologischer Landwirtschaft.
    Wichtig ist es, dass jedes Kind und jede/r Jugendliche freiwillig an den diversen Aktivitäten teilnimmt. Jeder entscheidet für sich selbst was gut für einen ist bzw. inwieweit man sich in welchem Thema einbringen will. So bleibt stets die Möglichkeit sich im eigenen, individuellen Tempo zu entfalten.

    Sexualität ist in Kenia nach wie vor ein Tabuthema. Es kommt selten vor, dass Eltern ihre Kinder hinsichtlich Sexualität, HIV/Aids, Hygiene, Verhütung und Familienplanung aufklären. Deshalb organisieren wir Aufklärungsprogramme mit Jugendlichen, um themenrelevantes Bewusstsein und Raum für Austausch zu schaffen.
    Aufgrund der schnell wachsenden Bevölkerung, der hohen HIV-Prävalenzrate und der damit einhergehende Verarmung unserer Gemeinde, entsteht eine wachsende Lücke in der Kinderfürsorge bzw. gibt es für die Kinder keine Orte, wo sie einfach nur spielen können. Die „Childrenclubs“ sollen diesem Problem entgegenwirken und sich nicht nur an einem Ort abspielen, sondern sich ausweiten und gleichfalls in diversen Schulen stattfinden, um ein Bewusstsein über Kinder- und Jugendfürsorge sowie psychosoziale Unterstützung in Kenia zu schaffen.
    Der Children Club wird von der Community vor Ort betreut und wird somit aus lokaler Initiative und Vorstellungen errichtet.